FAQ

Nach dem Entzünden des Feuers erhitzt sich die Edelstahl-Grillplatte durch die Wärmeentwicklung der Flamme. Der Flammengrill® ist in der Regel nach ca. 15 - 20 Minuten einsatzbereit.

Achten Sie darauf, dass der Untergrund eben und der Platz nicht gedeckt ist. Am besten eignet sich als Untergrund ein Kiesbett oder Steinplatten. Den Flammengrill® nicht an die Hausmauer stellen sondern nur frei stehend (ungedeckt) platzieren, da die Isolierung bzw. Putz nicht hitzebeständig ist. Der Mindestabstand zur Hausfassade muss 3 Meter betragen.

Ja, das ist möglich. Den Grillroste aus Edelstahl verwenden Sie hauptsächlich für Würste. Im Zubehör finden Sie die richtige Grösse für Ihren Flammengrill®. Nebst dem Grillrost bieten wir diverses Zubehör für noch einfacheres Grillieren und Kochen.

Die Feuerstelle des Flammengrills® ist zum Holz hin mit doppelwandigem Edelstahl versehen, das mit feuerfestem Material - ähnlich einer Brandschutztüre - gefüllt ist (ausser Modelle Rotunditas und Quadratus). Das Holz wird zwar etwas warm, da Edelstahl ein guter Wärmeleiter ist, entzündet sich aber niemals.

Nachdem der Flammengrill® etwas abgeküht ist (ca. 100 °C), lösen sich mit Hilfe von Wasser sämtliche Grillrückstände von der Oberfläche ab, diese werden dann einfach mit einer Metallspachtel entfernt. Hartnäckige Flecken oder Verfärbungen behandelt man einfach mit einem Schleifschwamm, nachdem die Grilloberfläche komplett ausgekühlt ist.

Die Asche lässt sich einfach über die integrierte Aschenschublade entfernen, die durch eine Öffnung mit dem Korpus verbunden ist. Die Ascheschublade leeren Sie regelmässig, damit keine Asche hinter die Schublade fällt. Wir empfehlen das Entfernen der Asche nach jedem Einsatz. Übrigens: Die Asche des Flammengrills® eignet sich perfekt als Düngemittel für Ihren Garten!

Wie bei einem Cheminée oder normalen Ofen spielt die Qualität des Holzes und die Technik des Anzündens eine entscheidende Rolle. Das Holz sollte in jedem Fall trocken sein und von oben nach unten angezündet werden. So vermeiden Sie eine unnötige Rauchentwicklung.

Ja, solange diese ungedeckt ist. Beachten Sie, dass die beiden Modelle Rotunditas und Quadratus nicht mit einem Hitzeschutz versehen sind, hier ist die Bodenbeschaffenheit entsprechend zu beachten. Am besten eignen sich Modelle wie z.B. der Modell Altos, Magna, da diese durch das Holzlager nach unten keine Hitze ableiten. Wichtig: der Standplatz des Flammengrills® darf nicht gedeckt sein.

Der Flammengrill® wird zu 100% in der Schweiz entwickelt und von namhaften Schweizer Metallbaufirmen in Lohnfertigung produziert. Zur Verwendung kommen nur Edelstahle der ersten Güteklasse, damit die Langlebigkeit des Flammengrills® gewährleistet ist.

Nein. Der Flammengrill® ist absolut witterungsbeständig und muss nicht gedeckt werden. Die Wetterabdeckung schützt den Grill bei Nichtgebrauch und über den Winter falls gewünscht.

 

Das Holz im Flammengrill® oder im Holzregal darf über den Herbst/Winter nicht kompakt gestapelt werden, damit das Holz nicht gegen Aussenwände drückt. Entfernen Sie einige Holzscheite.

Jeder Flammengrill® wird individuell für unsere Kunden gefertigt, die Lieferzeit beträgt im Schnitt ca. 5-8 Wochen. 

Alle Preise sind sogenannte „Abholpreise“ direkt ab unserem Lager in Birmenstorf AG. Sehr gerne liefern wir Ihnen Ihren persönlichen Flammengrill® direkt in Ihren Garten, auf Wunsch wird dieser auch von uns fachgerecht installiert. Da die Lieferung jeweils nach zeitlichem Aufwand berechnet wird, erstellen wir Ihnen hierzu gerne ein Angebot.